Pornofilme jetzt auch für unterwegs 

Es ist noch gar nicht so lange her, eigentlich gerade mal ein paar wenige Jahre, da gab es das Internet noch gar nicht; zumindest nicht in der immensen Bedeutung, die es heute für unser Leben gewonnen hat. Dann gewöhnte man sich daran, auf dem PC ins Internet zu gehen und dort alles zu finden, was man brauchte, von Informationen über Produkte bis hin natürlich auch zu den Pornos. Besonders anfangs war das Internet für die Liebhaber scharfer Sexszenen auch eine richtige Fundgrube, und es gab massenhaft Pornos kostenlos. Dann gab es zwei weitere Entwicklungen. Die eine war unangenehm - denn auf einmal kostete fast alles was im Internet, was irgendwie gut war, und das galt ganz besonders für Sexseiten. Überall sollst du heute blechen, wenn du dir Pornos anschauen willst. Es sei denn, du entscheidest dich für die Pornotuben, die haben auch heute noch total kostenlose Inhalte, die dich echt vom Hocker reißen werden. Die zweite Entwicklung war die der mobilen Endgeräte. Zuerst kamen die Smartphones, dann die Tablet PCs, und die entsprechenden Daten Flatrates machten das mobile Internet extrem billig. Auf einmal war es möglich, auch geile Pornos für unterwegs zu genießen. Und wo ein Bedarf besteht, für die Handy Pornos für unterwegs, da findet sich bald auch ein Angebot! Das ließ im Fall der Sexvideos für unterwegs nicht lange auf sich warten.

Pornos auf dem Smartphone für unterwegs

Sehr schnell entdeckten einmal geschickte Geschäftemacher, dass die Leute Pornofilme jetzt auch für unterwegs brauchten; und infolge des kleinen Displays mussten die Pornos für unterwegs natürlich ein klein wenig anders gestaltet sein. Eine bessere Auflösung der Bilder war nötig, um auch auf einem kleinen Display eine gute Bildqualität zu erzielen, und der beschränkte Raum machte auch eine geschicktere Navigation erforderlich. Für diese Mühe wollten die Anbieter natürlich ordentlich bezahlt werden. Allerdings hatten sie da die Rechnung ohne die Porno Tuben und ohne den Geiz der Kunden gemacht. Denn wenn es die Pornos auf dem Smartphone für unterwegs auch kostenlos gibt, dann bezahlt ja niemand viel Geld für ein Abo, wo er auch keine besseren und heißeren Sexszenen geliefert bekommt. Deshalb haben die Tuben auch für die Sexseiten im mobilen Internet die Nase vorne. Es ist ja auch viel praktischer, sich die Pornos unterwegs anzuschauen. Da kann keine Freundin plötzlich hereinkommen und misstrauisch schauen, und da kann einem keine Ehefrau über die Schulter schauen. Weil diese Pornos ja auch gratis sind und nichts kosten, gibt es auch keine Rechnung oder Abbuchung, die einen verraten kann. Von daher ist das in jeder Hinsicht die perfekte Lösung. Das einzige, woran man immer denken sollte, das ist, dass man die Seiten schließt, für den Fall, dass die eigene Partnerin sich zwischendurch mal das Smartphone ausleiht, um selbst ins Internet zu gehen.